06.05.2019 Rückfahrt von der WM 2019 nach Frontignan

Am 6.5.2019 kamen wir ca. 15:30 Uhr in Frontignan an.

Bevor der gemütliche Teil startete, musste erst ein wenig Boule gespielt werden. Dies hatten sich Christoph und ich verdient.

Im ersten Spiel spielten Christoph und ich sehr zurückhaltend. Damit wollten wir das zu erwartende leckere Essen nicht gefährden. Wir wechselten dann die Paarungen, so dass jeder mit jedem gespielt einmal gespielt hat. Jeder hatte mindestens einen Sieg, nur Klaus der Streber hatte drei.

Mit dem Essen danach, hatte Hilde uns im Griff. So lecker hatten wir seit langem nicht mehr gegessen. Es gab „Moules marinières“ und „Moules au gorgonzola“, einfach super. Die Qualität der Muscheln war exzellent. Danach gab es noch ein paar Drinks und dann früh schlafen.

Am nächsten Morgen um 6:00 Uhr waren Christoph und ich auf der Piste. Es standen noch ca. 1200 Km vor uns. Um ca. 22:30 Uhr hatte wir es heil geschafft.

Resümee:
Eine tolle WM und noch großartigere Freunde gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.