Springe zum Inhalt

Sonntag, 08.09.2019 im Rahmen des Familienfestes auf Consol

Um 14 Uhr sollte das Familienfest rund um das Consoltheater in GE-Bismarck starten. Hiermit wird traditionell auch die neue Spielzeit des Theaters eingeläutet. Die fleißigen HelferInnen Bärbel, Bodo, Bernhard, Regina, Hanjo, Guido und Mohamad trafen sich schon ein bisschen früher, um die einzelnen Stationen aufzubauen. Auch vom BPV-NRW (Boule- und Petanque Verband NRW) kam der Koordinator für das Programm “Bewegt älter werden” um uns zu unterstützen. Es wurde ein Lege-Wettbewerb durchgeführt bei dem als Hauptgewinn ein Set Turnierkugeln ausgelobt war.

mehr …. 

Im Rahmen des Sommerfestes veranstaltete der Boule und Petanque Verband NRW mit der Bouleabteilung des „Dünnwalder Turnverein 1905 e.V.“ einen Aktionstag mit dem Motto „Sportabzeichen für Kinder“

Link zum Bericht : Aktionstag Köln Dünnwald

Zuerst musste ich nach Euskirchen fahren um die Gerätschaften abzuholen.

Am 6.5.2019 kamen wir ca. 15:30 Uhr in Frontignan an.

Bevor der gemütliche Teil startete, musste erst ein wenig Boule gespielt werden. Dies hatten sich Christoph und ich verdient.

Im ersten Spiel spielten Christoph und ich sehr zurückhaltend. Damit wollten wir das zu erwartende leckere Essen nicht gefährden. Wir wechselten dann die Paarungen, so dass jeder mit jedem gespielt einmal gespielt hat. Jeder hatte mindestens einen Sieg, nur Klaus der Streber hatte drei.

Mit dem Essen danach, hatte Hilde uns im Griff. So lecker hatten wir seit langem nicht mehr gegessen. Es gab „Moules marinières“ und „Moules au gorgonzola“, einfach super. Die Qualität der Muscheln war exzellent. Danach gab es noch ein paar Drinks und dann früh schlafen.

Am nächsten Morgen um 6:00 Uhr waren Christoph und ich auf der Piste. Es standen noch ca. 1200 Km vor uns. Um ca. 22:30 Uhr hatte wir es heil geschafft.

Resümee:
Eine tolle WM und noch großartigere Freunde gewonnen.

Weltmeisterschaft Petanque vom 2-5.5.2019

Christoph Roderig und ich, sollten für den Deutschen Petanque Verband von der deutschen Mannschaft in Spanien Bericht erstatten.

Die Weltmeisterschaft fand in Almeria/Spanien statt. Das sind ca. 2430 Kilometer. Darum fuhren wir bereits am 30.4.2019 um 8:00 Uhr los und kamen ca. 24:00 Uhr in Frontignan/Frankreich als Etappenziel an. Am nächsten Morgen (1.5.19) ging es weiter nach Alimera/Spanien, wo wir ca. 22:30 Uhr eintrafen.

Es gab folgende Wettbewerbe:
CHAMPIONNAT DU MONDE DE PETANQUE Singles, doublettes, Doublettes mix
Singles und Doublette jeweils Frauen und Männer.

Am 2.5.2019 starteten die Vorrunden 1 und 2.
Am 3.5.2019 die Vorrunden 3 und 4.

 

An den beiden letzten Tagen 4-5.5.2019 starteten die Finalrunden im Ko.-System. Hier kamen die besten 16 Mannschaften weiter.

Erste Probe unserer Live Übertragung in Düsseldorf

Christoph Roderig und Heinz Zabel werden zur Petanque WM nach Spanien (2.5 – 5.5.2019) fahren. Von dort wollen wir Live berichten. ausgesucht.

Da wir nicht unvorbereitet fahren wollen, immerhin sind es 2500 Kilometer, haben wir uns den Bundesligatag zur Probeausgesucht. Hier sollten alle Komponenten zusammengefügt und ausprobiert werden.

Wir haben folgende Technik und Wege zur Veröffentlich ausprobiert. Eine Kamera (MEVO) wurde aufgestellt und mit dem IPad verbunden.

Dann haben wir einen HOT-Spot eingerichtet, der das Ganze in einen YOUETUBE Channel transportiert. Die Live-Bilder und Ton wurden mit der DPV-Seite verlinkt und so konnten wir ca. 6 Stunden Live berichten. Hier hört der Spaß aber nicht auf, sondern mussten wir von den spanischen Gegebenheiten ausgehen und damit rechnen, dass kein Stromanschluss vorhanden ist und auch kein WLAN. Hier haben wir im Test mehrere Power-Banks mitgenommen, damit uns der Strom nicht ausgeht. Zur Aufladung Vorort, werden wir noch Solar-Panels mitnehmen.

Für den Fall, kein WLAN werden wir mehrere Prepaid-Karten von einem spanischen Anbieter kaufen. Die genaue Anzahl, hängt vom geplanten Datenvolumen ab.

Mit diesen Vorkehrungen hoffen wir, dass eine reibungslose Übertragung stattfinden kann.

Zurückkommrend zum Bundesligatag, können wir nur von einem erfolgreichen Probelauf sprechen. Ohne große Ankündigung, hatten wir ca. 2000 Klicks und bis zu 74 User gleichzeitig. Wir haben einige Fehler gemacht, aber die wurden uns verziehen, sodass wir davon ausgehen, dass es eine wunderbare Sache in Spanien werden kann.

Wir bedanken uns bei unseren Usern für ihre Geduld.

Kunstrasenplatz beim SC Gremmendorf 1946 e.V.

Am 21.3.2019 war es endlich soweit, bei bestem Frühlingswetter wurde der neue Kunstrasenplatz beim SC Gremmendorf eingeweiht. Zahlreiche geladene Gäste erschienen aus Politik, Stadtverwaltung, Verein und Gremmendorfer Mitbürger.

Der ehemalige Vorsitzende Heinz Zabel berichtete über das Projekt „SCG Kunstrasenplatz“ von der Antragsstellung, über die Genehmigungsphase, Umsetzung und Fertigstellung. Er bedanke sich bei allen Beteiligten, die dieses großartige Projekt möglich gemacht hatten.

Der neue 1.te SCG-Vorsitzender Andreas Niklas verdeutlichte , wie wichtig der neue Kunstrasen für Gremmendorf ist und bedankte sich nochmal bei allen, die dazu beigetragen haben.

Der Bezirksbürgermeister Herr Schönlau machte in seiner Rede deutlich, dass die nach Antragsstellung die Genehmigungsphase kein Zuckerlecken war und gratulierte dem SC Gremmendorf für die tolle neue Anlage.

Auch der neue Fußballstaffelleiter Norbert Krevert betonte die Wichtigkeit von attraktiven Sportanlagen für die Vereine. So werden gerade jüngere Sportler angesprochen. Herr Krevert wünscht dem SC Gremmendorf alles Gute für die Zukunft.

Bei einem kleinen Snack kamen viele Gespräche auf und überall war die fröhliche Stimmung zu spüren.