Springe zum Inhalt

Vorrunde : Grafschafter Winterpokal 2018/2018

PF Davert wurde zum Turnier eingeladen, das in der Halle-Schüttdorf stattfand. 16 Mannschaften in einer Spielstärke, bei uns ist es auf der Ebene Bezirksliga, treten in 4 Pools an. In unserem Pool waren es Mannschaften aus Mülheim, Löhne Gohfeld und Osnabrück.
Wie in der Liga, gab es pro Gegner zuerst 2 Tripletten, wobei ein Mixed war. Danach 3 Doubletten, eine ein Mixed. So hatte man wie an einem Liga Tag 3 Runden zu leisten, wer es kennt weiß wie anstrengend es sein kann.

Wir, PF Davert, meisterten unsere Partien vorbildhaft und konnten mit 2 Siegen und einer Niederlage den ersten Platz machen. Damit sind wir automatisch im A-Finale, welches am 12.01.2019 wiederum in der Halle-Schüttdorf stattfindet.

 

Das Herbstturnier PF Marl-Lüdinghausen ist so das letzte große Turnier in NRW.

Einige Spieler aus Münster nahmen wieder teil und verbrachten einen schönen Tag. Wie immer wurde es von Paul und Christel Zimmermann super organisiert. Danke dafür.

Insgesamt traten 61 Mannschaften an und spielten nach dem 5 Runden Schweizer-System den Herbstmeister aus.

Nico Siebe und ich waren insgesamt gut drauf, mussten aber leider 2 Runden abgeben. So nahmen wir mit 3 Siegen den 25 Platz ein. Es hätte besser sein dürfen, aber wie immer kehrt man mit einigen Erkenntnissen vom Turnier zurück.

Erkenntnis 2018: „Unterschätze den Gegner nicht und konzentriere dich auf Dich“.

Ergebnisse

 

Am 26.08.2018 richtete der KfK zu Ehren von Klaus Pagenkemper ein Gedenk-Turnier aus. Klaus, Pogge genannt, verstarb leider am 7.11.2017 als langjähriger Freund und KfK-Mitglied.

So trafen sich viele Boule-Spieler an seinem Geburtstag und spielten an einem wundervollen Sonntag mit viel Freude das Gedenk-Turnier.

Dieses Mal gab es ein lockeres Reglement, z.B.: eine Mannschaft kann bis zu 4 Personen haben. Diese konnten sich jederzeit und so oft wie möglich austauschen lassen. Erstaunlicherweise wurde dadurch eine Zwanglosigkeit heraufbeschworen, die dem lockeren und sympathischen Turnier kein Abbruch tat. Für mich persönlich war es eines der schönsten Turniere seit langem.

Sportlich spielte ich mit Petra Seehausen, Barbara Eurich und Rüdiger Kaiser. Mit 4 Siegen lagen wir in den vorderen Rängen.

Fa, Gerd, Wolfgang und ich machten uns am Sonntag zur Gohfeld OPEN 2018 auf. Gemeldet waren 52 Mannschaften und gespielt wurden 5 Runden Schweizersystem. Bei kaltem Wetter aber ohne Regen, verlief der Tag spannend und mit viel Spaß.
Wolfgang und ich konnten 4 Siege und eine Niederlage erzielen. Nur dem späteren Sieger mussten wir uns geschlagen geben. Damit belegten wir den 6. Platz und waren sehr zufrieden. Mit einem Lächeln und müde fuhren wir wieder heim.

Danke an die Organisatoren für das großartige Turnier.

Ergebnisse

 

Festival de Pétanque 2018

Christoph Roderig, Heinz Brenke und ich nahmen am Sonntag 10.6.2018 bei der Triplette-Meisterschaft auf dem Festival de Pétanque in Düsseldorf teil. Alles war bestens organisiert und das Wetter spielte auch mit.

Wir waren die 78-Mannschaft und konnten leider unsere Qualitäten nicht so ausspielen. Nach zwei Runden landeten wir in der D-Klasse. Hier mussten wir uns im 8tel-Finale geschlagen geben.

Dennoch war es ein sehr schönes Turnier und haben die Atmosphäre genießen können.

mehr …..

Das Frühlingsturnier in Recklinghausen

Bei bestem Wetter starteten Jürgen und ich ins Turnier. Dieses war mit 74 Teams sehr gut besucht.
Jürgen und ich haben vor die Doublette Meisterschaft zu spielen und Recklinghausen sollte unser erster Test sein.

Leider kamen wir so gar nicht in unser Spiel und mussten uns mit zwei Siegen begnügen. Na ja, vor dem großen Spiel, darf eine Primäre mal ins Wasser fallen.  Ergebnisliste

Leider überschattete an diesem Tag die Amokfahrt in Münster. Wir alle waren sehr bestürzt und fassungslos.

Froschkönig Turnier 2018

Münster – 20.06.2018 Mittwoch

Liebe Benefiz- Gemeinde! Das war doch wohl ein TRAUM von einem Abendturnierchen!

So ein Wetter wird uns nicht alle Tage geschenkt und das Freibier (zum ersten Mal gesponsert!) konnte den Flüssigkeitsverlust kaum ausgleichen. Aber wir haben es u.a. auch geschafft, den Mexikanern (1:0 gegen Deutschland- Unverschämtheit!) eine Menge Tequila wegzusüppeln … wenigstens der ist jetzt unser!

Sportlich gab es bei den 47 Teilnehmenden viel Spiellaune zu besichtigen und wie (fast) immer setzten sich die Besten durch:



 Kronprinzessin BUFFY überreicht Froschkönigin LISA in diesem Jahr den Pokal und Kronprinz HERBERT begab sich zu Froschkönig NIKO, welcher sich erdreistet hatte, +31 Punkte zu erspielen! BRAVissimO an ALLE!

Dank an die Organisation und danke für den super Service.

Benefiz-Turnier und Harpes Geburtstag

Fröhliche Ostern, liebe Benefiz- Gemeinde!

Wer gestern dabei war, hat einen “krönenden Abschluss” unserer Samstags- Turniere erleben dürfen:

37 Leute gingen an den Start und freuten sich an HeRrlichem Wetter und HERberts Geburtstag.
Leckerster Kuchen (Nate!) und reichlich Getränke trugen zur Frühlingsstimmung bei!

 

Im April treffen wir uns dann wieder freitags um 5 und sammeln für das integrative Theaterprojekt, für das Christoph Brand gestern noch einmal warb (s. u.).

Gestern kamen schon 66,oo€ zusammen! Mal schauen, was der Monat noch so bringt … Jetzt geht’s aber erst mal vor die Tür: Osterspaziergang!

Es grüßt euer Konrad

37 Mannschaften kamen zum traditionellen Turnier in Beelen.
Marcel Kunz und ich trafen pünktlich ein und erlebten einen super großartigen Boule Tag.

Gleich im ersten Spiel trafen wir auf zwei nette Frauen, die aus Beelen kamen. Sie kannten jeden Strohhalm und legten wie verteufelt. Wir nutzen jede Chance die Sau zu werfen, damit nicht die bewährten Wege der beiden Damen zum Tragen kamen. So gelang es uns einen anfänglichen Rückstand auszugleichen und den ersten Sieg einzufahren.

Das zweite Spiel wurde auf schwierigen Boden ausgetragen und wir mussten uns sehr anstrengen es zu gewinnen.

Im dritten Spiel bekamen wir starke Gegner, die es verstanden uns mit Hoch-Portée das Leben schwer zu machen. Nur durch Präzision beim Legen und vielen Schuss-Treffern gelang es uns sie zu besiegen.

Mit vielen Siegen werden die Gegner immer stärker und so half uns der Umstand, dass wir auf Bahn 10 mit Baum spielen mussten. Hier half uns wieder unsere Legestärke und das sichere Schießen. Erste Aufnahme, unsere erste Kugel zog alle Kugeln vom Gegner. Erst mit der letzten Kugel bekam er den Punkt. Ein Schuss und zwei gegnerische Kugeln flogen aus dem Feld und mit Carreau hatten wir zwei Punkte liegen. Alle noch vorhandenen 4 Kugeln konnten wir platzieren und es stand 6 zu 0 für uns. Der Gegner war gewarnt und strengte sich nun an den Vorsprung aufzuholen. Bis zum 10 zu 10 gelang es ihm auch. Nun kam die letzte Aufnahme, Gegner legt die Sau hinter die Baumwurzel. Unsere erste Kugel verspringt, aber die zweite suchte sich ihren Weg durch alle Unwegsamkeiten direkt an die Sau. Super.

Der Gegner schießt, aber nur casquette und unsere Kugel bleibt liegen. Nun versucht er es bis er keine Kugeln mehr hat, mit legen. Aber schwieriges Geläuf und keine kommt an. Jetzt sind wir wieder mit 3 Kugeln dran. Wir legen wieder eine Kugel auf Punkt 2 und wir können Schluss machen. Unsere vorletzte Kugel verspringt, aber die letzte kommt rein. Sieg.

Im letzten Spiel, lief wieder alles über die Präzision beim Legen. Abwechselnd legen beide Parteien eine nach der anderen Kugel an die Sau. Der Schiesser entschied die Partie.
Auch wenn das Endergebnis mit 13 zu 3 deutlich war, war es ein harter Kampf.

Marcel und ich konnten damit 5 Siege und 15 Buchholzpunkten Platz 1 erlangen. Wir waren sehr stolz und glücklich darüber.

Dank an die Organisation und danke für den super Service.